Presseberichte - Gemeinde Großefehn

Direkt zum Seiteninhalt
Presseberichte aus dem Bürgerhaus

12.02.2021: Betreten von Eisflächen untersagt

Die Gemeinde Großefehn untersagt das Betreten der Eisflächen auf den
gemeindeeigenen Gewässern wie z. B. Kanäle, Wieken, Timmeler Meer.
Auch wenn es einige Tage stark gefroren hat, ist das Eis in
Teilbereichen nicht tragfähig. Dieses gilt insbesondere unter
Brücken, an Schleusenanlagen und im Zuflußbereich anderer
Gewässer. Auch können sich unter der vermeintlich tragfähigen
Eisdecke Hohlräume bilden, welche die Tragfähigkeit stark
herabsetzen.


04.02.2021: Winterdienst in der Gemeinde Großefehn

Die Gemeinde Großefehn weist auf die bestehende Streu- und Räumpflicht der Haus- und Grundstückseigentümer gemäß der Straßenreinigungssatzung sowie der Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung in der Gemeinde Großefehn hin.

Bei Schneefall sind die Geh- und Radwege einschließlich gemeinsamer Geh- und Radwege in einer Breite von 1 m freizuhalten. Haben die Geh- und Radwege einschließlich gemeinsamer Geh- und Radwege eine geringere Gesamtbreite als 1 m, so sind sie in ihrer Gesamtbreite freizuhalten. Wenn entsprechende Gehwege nicht vorhanden sind, ist ein ausreichend breiter Streifen von mindestens 1 m neben der Fahrbahn oder, ...

04.02.2021: Anmeldung der Kinder in den Kindertagesstätten

Damit die Gemeinde Großefehn den Bedarf an Plätzen in den Krippengruppen (0 - 3 Jahre) und den Kindergartengruppen (3 - 6 Jahre) der Kindertagesstätten im Bereich der Gemeinde Großefehn ermitteln und das Betreuungsangebot für das am 01. August 2021 beginnende neue Kindertagesstättenjahr 2021/2022 entsprechend planen kann, werden die Eltern gebeten, ihre Kinder spätestens bis zum 28.02.2021 anzumelden, sofern sie dies noch nicht getan haben.

Eine Anmeldung erfolgt online hier auf der Homepage der Gemeinde Großefehn.


29.01.2021: „Man trifft sich jetzt virtuell“

Großefehn: Jugendpfleger nutzen Facebook, Instagram und Co.

Ein persönlicher Kontakt ist derzeit nicht möglich, aber auch in Corona-Zeiten lassen die Jugendpfleger der Gemeinde Großefehn ihre Kinder und Jugendlichen nicht im Stich. Denn Lisa Heuermann und Holger Ahrends haben Konzepte erarbeitet, um mit den jungen Leuten auf verschiedene Art und Weise in Kontakt zu treten. Dazu nutzen die beiden Jugendpfleger das Telefon, WhatsApp, Facebook oder auch Instagram.



29.01.2021: Gemeindebücherei mit neuem Bestell- und Abholservice

Bestellungen per Telefon und Online / Kontaktlose Rückgabe und Abholung

Was tun in Corona-Zeiten, wenn die Bücherei geschlossen ist? Die Gemeinde Großefehn geht neue Wege und bietet ab sofort einen neuen Bestell- und Abholservice an. Das Bücherei-Team um Leiterin Thea Wolters nimmt an jedem Montag von 15 bis 17 Uhr unter der Festnetznummer (04943) 920140 oder ansonsten jederzeit unter der Mobilnummer 01590 6756064 Lesewünsche an.



14.01.2021: Dorfgemeinschaft "aufpoliert"

Gebäude in Akelsbarg hat neue Fenster erhalten

Was für die Stadt Aurich der Marktplatz ist, ist für die Ortschaft Akelsbarg das Gelände rund um das Dorfgemeinschaftshaus. In dem Gebäude und darum herum finden jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt. Beispielsweise treffen sich dort die Jäger, das Landvolk, die Feuerwehr oder auch die Akelsbarger Dorfmusikanten. Jetzt hat das Dorfgemeinschaftshaus neue Fenster erhalten.



09.12.2020: Großefehntjer Klappbrücke umfangreich saniert

Gemeinde investierte 100.000 Euro in Bauwerk „Lüttje Deep“

Klappbrücken in der Gemeinde Großefehn prägen nicht nur die Ortschaften, sondern haben
auch eine wichtige Funktion: Zum einen für den Bootsverkehr und zum anderen vor allem als Verbindung, um von einer Kanalseite zur anderen zu gelangen. Um die Funktion und die
Sicherheit der zahlreichen Klappbrücken zu gewährleisten sind kontinuierliche
Instandsetzungen notwendig. Jetzt wurde die Brücke „Lüttje Deep“ in Ostgroßefehn saniert.Der Belag des Bauwerkes war abgängig und musste durch neue Holzbohlen ersetzt werden.

09.12.2020: Teilsanierung der Bülter Straße abgeschlossen

Anlieger beteiligten sich an den Baukosten

Die Bülter Straße in Aurich-Oldendorf ist auf einer Teilstrecke von 770 Metern umfangreich
saniert worden. Rund 110.000 Euro haben die Bauarbeiten insgesamt gekostet. Eine
Anliegergemeinschaft, bestehend aus drei Parteien, hat ein Drittel der Kosten als Anliegeranteil übernommen, wie Ralf Biller, zuständig für den Hoch- und Tiefbau bei der Gemeinde Großefehn, jetzt sagte. Zudem haben zwei weitere Anlieger ein Drittel der Kosten für einen kleineren Abschnitt übernommen, weil auf Wunsch vor deren Grundstücken die Straße ebenfalls erneuert wurde.

07.12.2020: Letzte Möglichkeit in diesem Jahr zur kostenlosen Abgabe von Herbstlaub

Am 12. Dezember kann Herbstlaub beim Betriebshof der Gemeinde abgegeben werden

Bürger der Gemeinde Großefehn haben in diesem Jahr noch einmal die Möglichkeit ihr Herbstlaub kostenlos abzugeben. Dieser Termin ist am Samstag, 12. Dezember von 8.30 bis 12 Uhr beim Betriebshof der Gemeinde, Schmiedestraße 6-8. Wichtig: Es wird ausschließlich Laub angenommen. Hecken-, Strauch- und Rasenschnitt oder andere Gartenabfälle werden nicht angenommen.

30.11.2020: Historisches Möbelstück ziert den Flur des Bürgermeisters

Über 200 Jahre alte Sitzbank steht im Großefehntjer Bürgerhaus

Wer das Großefehntjer Bürgerhaus besucht, wird ein außergewöhnliches Möbelstück entdecken. Denn im Foyer vor dem Bürgermeisterbüro steht eine mehr als 200 Jahre alte Sitztruhe. Sie stammt aus dem Nachlass von Anna Müller, die im Mühlenhaus in Ostgroßefehn aufwuchs und die letzte Besitzerin der Mühle war. Die antike Sitztruhe ist von den Söhnen von Anna Müller, Jürgen Dieko Müller und Dr. Heinrich Müller aus Berlin, dem Kultur- und Heimatverein Großefehn als Geschenk überlassen worden.

27.11.2020: Hervorragende Arbeit wird mit Gütesiegel belohnt

Großefehntjer Kindertagesstätten erhielten Auszeichnung vom Landkreis Aurich

Die Kindertagesstätten der Gemeinde Großefehn sind erneut mit dem Gütesiegel des Landkreises Aurich ausgezeichnet worden. Der in der Verwaltung zuständige Fachbereichsleiter Erster Gemeinderat Frank Cramer freut sich über diese Auszeichnung, „denn das bedeutet, dass in unseren Krippen und Kindergärten eine hohe Qualität vorhanden ist.“


23.11.2020: Großefehn modernisiert konstant seine Feuerwehrhäuser

In Bagband wird zur Zeit eine neue Fahrzeughalle errichtet / Feuerwehrleute packen mit an

Die Gemeinde Großefehn investiert weiter kontinuierlich in Ihre Feuerwehrhäuser. Derzeit wird das Gebäude in Bagband modernisiert. Dort ist unter anderem an das vorhandene Feuerwehrhaus eine rund 150 Quadratmeter große Fahrzeughalle errichtet worden. Die Arbeiten werden aus einer Kombination von hiesigen Unternehmen, der Gemeinde Großefehn sowie Angehörigen der Feuerwehr Bagband ausgeführt. Im November soll der Estrich eingebaut werden, danach kann gefliest werden.

23.11.2020: Großefehntjer Meldeamt mit neuem Internetservice

Ab sofort können Formulare und Anträge auch online ausgefüllt werden

Die Gemeinde Großefehn hat ihr Internetangebot erweitert. Seit Anfang November können Bürgerinnenund Bürger einen Teil der Dienstleistungen des Einwohnermeldeamtes auch online erledigen. Beispielsweise können Meldebescheinigungen für private Zwecke, einfache Führungszeugnisse oder auch Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister für Privatpersonen einfach von Zuhause aus beantragt werden.



06.11.2020: Gemeindebücherei Großefehn geschlossen

Die Bücherei der Gemeinde Großefehn bleibt aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

04.11.2020: Großefehntjer Schulen erhalten iPads für Homeschooling          
 
Gemeinde schafft 112 neue Tablet-PC für die Großefehntjer Schulen an

Im Rahmen des „Sofortausstattungsprogramms“ des Bundes und der Länder konnte die Gemeinde Großefehn jetzt 112 iPads anschaffen. 43.369 € hat die Gemeinde hierfür als Fördermittel erhalten und mit einem Eigenanteil von rund 1.700 € aufgestockt. Ziel der Fördermaßnahme ist, auch sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern während der COVID-19-Pandemie digitalen Unterricht mit schulgebundenen mobilen Endgeräten zuhause zu ermöglichen, so Karin Juilfs von der IT-Abteilung der Gemeinde Großefehn.


Sommer 2020: Grün statt Grau

die Nachricht über den dramatischen Rückgang der Insekten ist mittlerweile in der breiten
Öffentlichkeit angekommen. Der generelle Verlust von Lebensräumen durch Überbauung und Versiegelung vorhandener Grünflächen spielen hierbei eine große Rolle, beispielsweise der Nahrungsmangel für blütenbesuchende Insekten im Siedlungsbereich.

In Privatgärten befinden sich immer weniger pollen- und nektarspendende Blühpflanzen, weil entweder hochgezüchtete „gefüllte" Sorten gewählt oder Gärten „pflegeleicht" und artenarm angelegt werden.
Zurück zum Seiteninhalt