Termine im Bürgerhaus - Gemeinde Großefehn

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelle Informationen der Gemeinde Großefehn zum Corona-Virus

Rathausbesuche nur mit Mund-Nasen-Maske

Verwaltungsgebäude in Wiesmoor und Großefehn öffnen auf Termin

Großefehn/Wiesmoor – Das Bürgerhaus der Gemeinde Großefehn und das Rathaus der Stadt Wiesmoor sind nach einer längeren coronabedingten Schließung ab der kommenden Woche wieder geöffnet. Allerdings nur in eingeschränkter und veränderter Form. Dies teilen die beiden Kommunen in einer gemeinsamen Pressemeldung mit.

So sind Zutritte ab Montag nur nach vorherigen Terminvereinbarung und einer Identitätsfeststellung möglich und sollen weiterhin auf das Notwendigste reduziert werden. Zudem besteht beim Betreten des Bürgerhauses und des Rathauses eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Maske, die durch den Besucher selbst mitzubringen ist. Der Mindestabstand zu einer anderen Person (1,50 bis 2 Meter) ist ebenfalls einzuhalten. Die beiden Kommunen sprechen sich zudem dafür aus, dass Gebühren nach Möglichkeit kontaktlos bezahlt werden sollen.

In der gemeinsamen Pressemeldung heißt es außerdem, dass in publikumsintensiven Bereichen der Verwaltungen durch das Einrichten von Virenschutzscheiben, auch „Spuckschutzscheiben“ genannt, Maßnahmen getroffen wurden, die Bürger und Sachbearbeiter vor einer Infizierung mit dem Coronavirus (Covid-19) schützen.

Für die Verwaltungsmitarbeiter, in deren Büros keine Virenschutzscheiben angebracht wurden, ist während des Kontaktes mit Publikum eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Die gleiche Dienstanweisung gilt bei Begegnungsverkehr mit Besuchern auf den Fluren. „Unseren Beschäftigten wurden für den Dienstbetrieb entsprechende Schutzmasken zur Verfügung gestellt“, so die beiden Bürgermeister Erwin Adams und Friedrich Völler, die zudem darüber informieren, dass sämtliche Bereiche ihrer Verwaltungsgebäude, sprich: die sanitären Anlagen, Flure und Büros einschließlich Türen und Türgriffe sowie die Arbeitsflächen, Tastaturen und Telefone der Sachbearbeiter werktags täglich intensiv gereinigt werden.

Die Gemeinde Großefehn hat zur Vermeidung von Ansammlungen in den jeweiligen Fluren im Bereich des Foyers des Bürgerhauses für alle Besucher ein Wartebereich eingerichtet, aus dem sie durch den zuständigen Sachbearbeiter abgeholt werden. Und die Stadtverwaltung Wiesmoor weist darauf hin, dass der Rathausaufzug grundsätzlich nur von einer Person benutzt werden darf und das das Publikum beim Betreten des Wiesmoorer Verwaltungsgebäudes eine Handdesinfektion vornehmen muss. Ein entsprechender Desinfektionsspender ist im Eingangsbereich installiert.

Großefehns Bürgermeister Erwin Adams und sein Wiesmoorer Amtskollege Friedrich Völler weisen darauf hin, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trotz aller Umstände weiterhin telefonisch und per E-Mail zu erreichen sind und bedanken sich im gleichen Atemzuge bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis in dieser Krise.
Zurück zum Seiteninhalt